Die Verkaufsfallen, die jeder Autohändler benutzt, um Geld direkt aus Ihrer Brieftasche zu saugen

Image result for car photos

Eine gute Werbung oder ein Verkaufsgespräch besteht aus zwei Komponenten: einer emotionalen und einer rationalen Ausstrahlung.

Eine gute Werbung oder ein Verkaufsgespräch spielen für beide.

Hier ein Beispiel: Nehmen wir an, Ihr Kind kann nicht sehr gut lesen, und Sie überlegen, eines der vielen verfügbaren Leseprogramme zu kaufen.

Schauen Sie sich eine Anzeige für eine von ihnen an, und Sie werden feststellen, dass sie auf zwei Grundvoraussetzungen reduziert werden können:

Ihr Kind kann seine Lesefähigkeiten verbessern. (Das ist der rationale Appell – er oder sie wird es in der Schule besser machen, besser im Leben usw.)

Sie brauchen Ihr Kind, um besser lesen zu können. (Das ist der emotionale Reiz – du bist der Elternteil, es ist deine Aufgabe im Leben, deine Kinder gut zu erziehen, wenn du nicht versagt hast …)

Die meisten Autohändler werden, sobald Sie im Ausstellungsraum sind, mit Ihren Emotionen spielen, um den Verkauf zu unterstützen. (Sicher, sie werden die Kraftstoffleistung und die Sicherheitsbewertungen besprechen … aber wenn Sie darüber nachdenken, sind die meisten Autos in Bezug auf die Leistung sehr ähnlich.

Das Styling ist sehr unterschiedlich … aber das Styling spricht Ihre Emotionen an, nicht Ihre rationale Seite.) Um mit Ihren Emotionen zu spielen, sagen sie oft Dinge wie:

“Wir haben nur noch zwei davon – ich kann nicht glauben, wie schnell sie gegangen sind.”

“Der Verkauf endet diesen Sonntag … Sie sollten jetzt besser handeln.”

“Wir haben spezielle Fabrikpreise … aber nur für diese Woche.”

Und mein Favorit: “Wenn ich diesen Monat noch ein Auto verkaufe, bin ich über meiner Quote – also werde ich alles tun, um Ihnen den besten Preis zu verschaffen.”

Was der Dealer tut, ist ganz einfach: Indem er ein Gefühl der Dringlichkeit erzeugt, macht er Ihnen Angst, dass Sie eine Menge oder einen Sonderpreis verpassen … oder Sie machen sich sogar Sorgen, wenn Sie jetzt nicht handeln Alle Autos werden weg sein.

Denken Sie daran: Allein im Jahr 2004 wurden in den USA über 15 Millionen Autos verkauft – Sie haben immer eine große Auswahl an Autos.

Wie können Sie also verhindern, dass Sie emotionalen Verkaufstaktiken zum Opfer fallen?

Nehmen Sie ihre Kante weg. Informieren Sie sich über das Fahrzeug, das Sie kaufen möchten, und treffen Sie dann Ihre Entscheidung, bevor Sie ein Auto kaufen. Dadurch werden emotionale Kaufentscheidungen beseitigt und Sie sparen Geld.

https://www.abl-fahrzeugankauf.de/autoankauf/autoankauf-mnster